Aktuelle Sprache: Deutsch

A+ A
Logo TELC Logo ISO 9001 Logo AZAV

Sternfahrt

image_pdfimage_print
STERNFAHRT ZUM EUROPÄISCHEN NACHBARSCHAFTSTAG 2010
Sonntag 30.Mai 2010
Anlässlich des Europäischen Nachbarschaftstages 2010 initiiert und organisiert das Netzwerk für Migration und Integration der Stadt Halle (Saale) unter aktiver Mitwirkung und Unterstützung der beteiligten halleschen Wohnungsunternehmen, des Quartiersmanagements Halle-Neustadt, der Migrantenselbstorganisationen, der Freiwilligen-Agentur Halle sowie der Beauftragten für Migration und Integration eine thematische Sternfahrt per Fahrrad.

Aufbauend auf der positiven Resonanz der Bevölkerung und den guten Erfahrungen, die seit 2006 bei der Durchführung dieses Nachbarschaftstages in Halle-Neustadt gemacht werden konnten, wird das Nachbarschaftsfest am 30. Mai 2010 für alle Hallenser Bürgerinnen und Bürger stadtteilübergreifend erlebbar sein.

Der Europäische Nachbarschaftstag ist eine Initiative, die das Zusammentreffen unter Nachbarn fördern und Kontakte sowie soziale Bindungen innerhalb der Stadt und Stadtviertel schaffen kann. Er wird zeitgleich im Mai jeden Jahres mit tausenden Menschen in ganz Europa gefeiert und hat das Ziel, seinen Nachbarn und Mitmenschen näher kennenzulernen, den gemeinsamen Augenblick der Geselligkeit zu genießen und dabei den sozialen Zusammenhalt zu stärken.

In Anlehnung an diese Grundgedanken möchten die Initiatoren der Sternfahrt die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Halle dazu anregen, die kulturelle Vielfalt ihrer Stadt kennenzulernen, die Begegnungsmöglichkeiten mit Menschen unterschiedlicher Mentalitäten und Herkunft zu nutzen und ein lebendiges und von Toleranz geprägtes Nachbarschafts-
leben zu etablieren.

In diesem Zusammenhang sind am 30. Mai alle interessierten Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt eingeladen, sich an einem der geplanten Ausgangsorte der Sternfahrt mit ihren Fahrrädern zu treffen. Bei einem kleinen Imbiss bietet der Gastgeber des jeweiligen Treffpunkts die Möglichkeit, sich kennenzulernen, Informationen und Details über die konkrete Route zu erfragen, um dann gemeinsam die Tour und die entsprechenden Höhepunkte der Strecke zu genießen. Jede der thematischen Touren, die in der Innenstadt, in Halle-Neustadt und Halle-Süd ihren Ausgangspunkt haben werden, hält eine Vielzahl an wissens- und sehenswerten Überraschungen bereit und bietet zudem an verschiedenen Stationen die Möglichkeit für neue Informationen, Gedankenaustausch und Erfahrungen zur interkulturellen Vielfalt des städtischen Lebens.

Nach einem Zwischenhalt auf der Peißnitz zu einem Interkulturellen Picknick, zu dem sich die Sternfahrer aller Routen treffen werden, endet die Fahrt für die Beteiligten auf der Hochstraße, die als Verbindungselement zwischen Halle und Halle-Neustadt anlässlich der „20 Jahre HochZeit“ beider Stadtteile an diesem Tag einen Ort der Begegnung darstellt.
Informationen über die konkreten Nachbarschaftstreffpunkte als Ausgangspunkte dieser Fahrradtour erhalten alle Interessierte zeitnah über den halleschen Veranstaltungskalender,
das Quartiersmanagement Halle-Neustadt sowie die Beauftragte für Migration und Integration der Stadt Halle.

TOURENPLAN
No Logo Added!